„Lernen kann man stets nur von jenem,der seine Sache liebt,
nicht von dem, der sie ablehnt.“ Max Brod

Sekundarstufe II

Die Sekundarstufe II richtet sich an Schülerinnen und Schüler unter 18 Jahren, die ihre Schulpflicht erfüllt, aber keinen Ausbildungsplatz erlangt haben. Sie sollten die Notwendigkeit eines Abschlusses erkannt haben und bereit sein, neben der Schule ein Praktikum zu besuchen.

 

Ziel der einjährigen Klasse ist die Erlangung des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9, bestenfalls in Verbindung mit einer Arbeits- oder Ausbildungs-
stelle.

 

Die Unterrichtswoche ist zweigeteilt. Sie besteht
aus einem schulischen Teil und einem Praktikum.
Die Schüler und Schülerinnen besuchen an drei Tagen der Woche die Schule. Dort wird ihnen der „klassische Schulstoff“ vermittelt. Dazu gehören Deutsch, Mathematik, Englisch, Sport und Religion ebenso wie Gesellschaftslehre und Naturwis-
senschaften.

 

Zusätzlich durchlaufen sie einen EDV- und Bewerbungstrainingskurs. Hier werden sie in
den grundlegenden Programmen der Text- und Tabellenkalkulation sowie in der Handhabung
des Internets unterwiesen.

Das Bewerbungstraining umfasst eine Verdeut-
lichung der eigenen Stärken und Schwächen, Rollenspiele zur Bewerbung und ein Telefontraining.

 

Zudem können die Schüler und Schülerinnen in Zusammenarbeit mit den Lehrern Termine mit der ARGE, mit möglichen Arbeitgebern oder weiter-
führenden Bildungsträgern vereinbaren und durchführen. Im Fach Hauswirtschaft erarbeiten
sie sich vertiefende theoretische und praktische Kenntnisse.

Die letzten beiden Tage der Woche sind einem selbstgewählten Praktikum vorbehalten.
Dort nehmen die Schüler und Schülerinnen am „normalen“ Arbeitsalltag des ausgewählten Betriebes teil. Dabei werden sie von Lehrern angeleitet und begleitet. Aus dieser Arbeit kann
eine Ausbildungsstelle oder eine Anstellung erwachsen.